Leitbild


I. Wer sind wir? Selbstverständnis

(1) Sprachschule in Marburg

Das Passmore College gehört zum Bildungs- und Innovationsstandort Marburg. Wir empfinden es als Privileg und große Chance, den Menschen in Marburg und Umgebung als Bildungsdienstleister zur Verfügung stehen zu können.

(2) Bestandteil der mittelhessischen Wirtschaft

Das Passmore College gehört zur Wirtschafts- und Industrielandschaft Mittelhessen. Wir unterstützen große, mittlere und kleine Unternehmen im Marburger Raum mit unserem Bildungsangebot im Bereich Sprachen.


II. Was möchten wir? Zielsetzung

(1) Individuelle Entwicklung fördern

Eine Sprache erlernen bedeutet, seinen Handlungsspielraum zu erweitern, sich selbst neue Perspektiven zu eröffnen und neue Situationen zu meistern. Dabei möchten wir den Menschen in und um Marburg helfen.

(2) Kompetenz schaffen

Sprachenkenntnis gehört heute zur Grundausstattung eines kompetenten Mitarbeiters bzw. einer kompetenten Mitarbeiterin. Den Menschen, die im mittelhessischen Raum tätig sind, möchten wir dabei helfen, sich diese wichtige Befähigung anzueignen, um in ihrem Unternehmen effektiver und kreativer arbeiten zu können.

(3) Grenzen überwinden helfen

Wirtschaftlich, kulturell, und wissenschaftlich sind Marburg und Mittelhessen mit Europa und der Welt verbunden. Das Passmore College möchte einen Beitrag dazu leisten, diese Verbindung durch die Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft der hier lebenden und arbeitenden Menschen zu pflegen und zu stärken.


III. Was können wir? Kompetenzen

(1) Schnell zu Ergebnissen verhelfen

In unserer Arbeit richten wir uns an den Zielen der Kursteilnehmer aus und schaffen möglichst optimale Lernerfahrungen. Dadurch gelingt es uns, dass Lernende sehr zügig Fortschritte erkennen können. Dies wiederum führt zu höherer Motivation und Zufriedenheit.

(2) Nachprüfbarkeit schaffen

Wir wissen um die Gefahr, dass private Bildungsinstitutionen die mangelnde Sachkenntnis von Laiensprachlernern in Bezug auf das Feststellen von Erfolgen auf profitorientierte Art ausnutzen könnten. Dies verhindern wir konsequent dadurch, dass wir unseren Teilnehmern meist zu einer von uns unabhängigen Prüfung (z.B. Cambridge English Language Assessment) raten. Eine Stärke der pädagogischen Arbeit am Passmore College liegt in der Vorbereitung auf diese Art von Prüfungen und damit der Erfüllung des Anspruchs an Nachprüfbarkeit.

(3) Gewissenhaft und ehrlich beraten

Erwachsene Sprachlerner sind mehrheitlich keine Experten was den Erwerb von Fremdsprachen angeht. Wir wissen, dass die Menschen im Allgemeinen auf eine fachmännische Beratung in bezug auf Niveaustufe, Ziele, und Ausrichtung ihres Lernprogramms angewiesen sind. Das Passmore College hat besondere Kompetenz in diesem Bereich und bietet den Menschen stets eine gute Beratung und Einschätzung im Hinblick auf die für den Lernenden optimalen Lernmaßnahmen.


IV. Was ist uns wichtig? Werte und Grundsätze

(1) Vertrauen aufbauen und erhalten

Jeder und jede Lernende gibt der lehrenden Person oder Institution einen Vertrauensvorschuss. Dieses Vertrauen wissen wir zu schätzen, und möchten es mit Kooperation in der Planung und Sachverstand im Unterricht erwidern.

(2) Lernprojekte gemeinsam erarbeiten

Wir respektieren die Individualität und die Autonomie unserer Kursteilnehmer. Deshalb besprechen wir Lernziele und -inhalte mit den Lernenden selbst und machen unsere Methoden transparent.

(3) Nachhaltig weiterbilden

Wir verstehen, dass das Lernen ein Leben lang dauert. Doch ein Sprachkurs sollte kein ständiger Begleiter sein. Wir möchten den Teilnehmern und Teilnehmerinnen dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen, und auf lange Sicht möglichst schulungsunabhängig zu werden.

(4) Allen das Lernen erlauben

Sprachenkenntnis steht immer im Zusammenhang mit Austausch und ist deshalb ein Faktor für Toleranz und Vielfalt. Dementsprechend ist es selbstverständlich, dass wir allen, unabhängig von Aussehen, Geschlecht, Herkunft, Alter, sexueller Orientierung, religiöser, weltanschaulicher oder ethnischer Zugehörigkeit sowie körperlicher und geistiger Beeinträchtigung, das Erlernen von Fremdsprachen ermöglichen wollen.

(5) Respektvolle Diskussionskultur leben

Sprache leben heißt auch kontroverse Gespräche führen. Wir legen Wert auf eine Unterrichtskultur, die grundsätzlich weltanschaulich neutral und offen ist. Jedoch werden individuen- und gruppenbezogene Anfeindungen, Hassrede oder Hetze nicht geduldet.




Firmengeschichte

Am 10. Januar 1994 haben Karin und John Passmore in der Gisselberger Straße in Marburg eine kleine freundliche Sprachschule eröffnet. Seit diesem Tag haben am Passmore College über 2.800 Sprachlerner an 6.500 Kursen teilgenommen. Insgesamt haben über 30 verschiedene Lehrer aus 14 Ländern hier gearbeitet. Außerdem haben in den letzten 12 Jahren über 500 Kursteilnehmer erfolgreich ein Zertifikat der Universität Cambridge erworben.


1994-1995 - weitreichend bildend

Nach der Eröffnung arbeiten die beiden zu zweit. Karin ist Lehrerin für Englisch, Deutsch und Rhetorik sowie die Managementkurse. Außerdem übernimmt sie die Collegeleitung. John Passmore unterrichtet Englisch und ist verantwortlich für Examina der Universität Cambridge. Im Jahr darauf erfolgte bereits die Anerkennung als Bildungsinstitut durch das hessische Kulturministerium.


1996-1998 - intensiv flexibel

Das College unterrichtet Abendkurse und Firmenkurse. Unter den ersten Firmenkunden sind Kamax in Homberg und Aventis Behring in Marburg. 1998 findet der erste Intensivkurs in Saffron Walden nahe Cambridge in England statt. Betreuer ist Terry Rumble.


1994-2004 - umfassend beliebt

In den folgenden Jarehn wächst der Kundenkreis des College weiter. Es werden mehr Abendkurse angeboten. Die Prüfungskurse und Sprachzertifikate sind sogar Gegenstand der Marburger Presse.


2005 - geprüft multilingual

Das Passmore College wird Prüfungszentrum TOEIC (Test of International Communcation) und TFI (Test de Français International). Außerdem finden in San Francisco, Kalifornien die ersten Intensivkurse unter der Leitung von Alexander Troy statt.


2006-2008 - ausgezeichnet innovativ

Das College wird zum offiziellen Prüfungsvorbereitungszentrum für die Englischprüfungen der Universität Cambridge. 2007 wird es zum Mitglied des ETC Preferred Vender Network. In den folgenden Jahren erfolgen die Zusammenarbeit mit der Qualifizierungsoffensive des Landes Hessen, die Anerkennung als Bildungszentrum des Bildungsministeriums, und die Verleihung des Preises "Weiterbildung Innovativ"


2009 - wunderbar gemütlich

2009 findet die erste von vielen Weihnachtslesungen statt. Dr. Joachim Fleing liest jedes Jahr vor Weihnachten am College die wunderbare Erzählung A Christmas Carol von Charles Dickens. Jedes Jahr begrüßt das College dazu 20 bis 30 Freunde in angenehmer Atmosphäre.


2010-2011 - dynamisch beweglich

2010 verlegt das College die Unterrichtsräume in die Robert-Koch-Straße. Das College wird dadurch größer. Seitdem wird in drei Kursräumen und einem kleinen Seminarraum unterrichtet.


2011-2013 - modern informativ

Im Jahr 2011 erhält das Passmore College erneut die Anerkennung als Prüfungsvorbereitungszentrum der Universität Cambridge. Seit 2013 steht den Kunden eine überarbeitete, verbesserte Webseite zur Verfügung.


2014-heute - traditionell aussichtsreich

Ein weiter Weg ist zurückgelegt von der kleinen, beschaulichen Sprachschule in der Gisselbergerstraße hin zum anerkannten Bildungsträger und Prüfungsausträger der Universität Cambridge. Unser aktuelles Team besteht aus 9 Lehrern aus 6 verschiedenen Ländern. Mehr informationen über das Team finden Sie auf unserer Mitarbeiterseite.


(c) Passmore College 2013. Passmore College ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Links.